Radtour des TV Haslach 2022

Radausfahrt des TVH 2022

Dieses Jahr konnte die traditionelle Radtour des TV Haslach an Himmelfahrt endlich wieder ohne jegliche Corona-Einschränkungen stattfinden. Als Ziel war der Biergarten Rauschbart oberhalb von Horb angepeilt worden. Dort sollte es schon vor zwei Jahren hingehen, die Tour musste dann aber coronabedingt komplett ausfallen.

Zwölf Mitradelnde hatten sich bei Tour-Guide Roland Stich im Vorfeld angemeldet. Drei mussten allerdings kurzfristig noch absagen, sodass Roland die Tour morgens kurz nach halb zehn Uhr mit 9 Radelnden an der Sporthalle in Haslach starten konnte.

Dank der Veröffentlichung im Amtsblatt hatte sich auch eine Dame aus Herrenberg der Ausfahrt angeschlossen. Insgesamt drei Damen und sieben Herrn, fünf Pedelecs und fünf Fahrräder angetrieben ausschließlich mit Muskelkraft waren am Start.

Die Strecke führte vorbei an Nebringen durch Öschelbronn Richtung Bondorf. Von hier radelte die Gruppe nach Baisingen und weiter nach Göttelfingen. Immer wieder hatte man bei sehr guter Sicht schöne Ausblicke über das Gäu und zur Schwäbischen Alb hinüber. Über Eutingen ging es nach Bildechingen und schließlich zum Biergarten Rauschbart, wo wir nach gut zwei Stunden eintrafen und unsere reservierten Tische schnell gefunden hatten.

Leider versteckte sich die Sonne meist hinter dichten Wolken und der Wind wehte ordentlich, aber es blieb die ganze Ausfahrt über trocken. Die Bestellungen im Biergarten erfolgten teils traditionell (in der Schlange anstehen & am Tresen zahlen) oder online per Smartphone. Auf die Wartezeit bei den Speisen hatte dies keinen besonderen Einfluss.

Nach einer guten Stunde Rast machten wir uns über einen schmalen Pfad auf nach Bildechingen und von dort durch den Wald weiter nach Hochdorf. Vollmaringen und Mötzingen waren die letzten Stationen vor Schloss Sindlingen, wo die Tour offziell endete und bei Kaffee und Kuchen im Schloss-Café ausklang.

Die Tour hat allen Spaß gemacht, die Akkus haben klaglos ihren Dienst verrichtet, wie auch die Oberschenkel der Bio-Radelnden. Außer einem abgerissenen Kettenschutz gab es keine besonderen Zwischenfälle, was den Tour-Guide immer ganz besonders freute.

Insgesamt waren wir von der Sporthalle bis nach Schloss Sindlingen gut 47 km unterwegs mit 560 Höhenmetern.

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Alle erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen und die Möglichkeit, einzelne Cookies zuzulassen oder sie zu deaktivieren, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.